Warum kippt Katze Wassernapf um

Warum kippt Katze Wassernapf um

Warum kippt Katze Wassernapf um?

Viele Katzenbesitzer glauben, dass wenn ihre Katze Ihren Wassernapf umkippt, sie eigentlich spielen möchte. Das umkippen des Wassernapfes hat aber einen ganz anderen Grund.

Schutzinstinkt – Schlecht vs. Gut

Auch hier müssen wir wieder in die Zeit reisen, wo Katzen noch keine Haustiere waren und nur in der freien Wildbahn lebten.
Das Wasser in einem Katzennapf ist schlicht und Ergreifend ein stehendes Gewässer, so wie zum Beispiel eine Regenpfütze. Der Urinstinkt der Katze sagt: Stehendes Gewässer ist schlecht und fließendes Gewässer ist gut. Warum kippt Katze Wassernapf um? Dies passiert aus reinem Schutz, da stehendes Gewässer Krankheitserreger oder Bakterien beherbergen kann. Daher meiden wilde Katzen überwiegend stehendes Gewässer und trinken dieses nur, wenn sie keine andere Möglichkeit sehen. Bei Stubentiger ist dies ähnlich. Nur leider wissen diese Tatsache viele Katzenbesitzer nicht und stellen so auch keine Alternative zur Verfügung. Die Katze hat also keine andere Wahl als Wiederwillen Wasser aus ihrem Napf zu trinken.

Immer frisches Wasser

Dieser Schutzinstinkt, ist auch der Grund, warum viele Katzen nur sehr wenig trinken und Katzen im Allgemeinen eher zu Harnwegsinfektionen neigen als andere Tiere. Wer seiner Katze einen großen Gefallen erweisen möchte, sollte immer darauf achten genügend frisches Wasser zur Verfügung zu stellen. Ein Katzenbrunnen ist zu diesem Zweck die beste Anschaffung die sie tätigen können.

Katzenbrunnen animiert zum trinken

Ein Katzenbrunnen hält ihre Katze gesund, da immer frisches Wasser zur Verfügung steht, welches gleichzeitig zum trinken animiert. Katzenbrunnen sind schon für wenige Euros zu bekommen und eine der sinnvollsten Anschaffungen die ein Katzenbesitzer tätigen kann.

➨ Hier kommen Sie direkt zu unserer Top 5 für Trinkbrunnen

Über deinen Like würden wir uns sehr freuen: